Home

Franziska 140

„Sopranistin Franziska Förster indes sorgte für Atemstille im Publikum. Natürlich lag das auch an der Liedlage, nur, wie die Sopranistin ohne nennenswerte Anstrengung auch in extreme Höhen vorstieß und dabei den warmen lyrischen Klang in aller Reinheit bewahrte, das war eine Demonstration des Könnens. Von ausgewogener Begleitung getragen entschwebte Förster mit ihrer Stimme und schien nur noch allein zu singen. Da stimmte alles.“
 (LN, 24.September 2013 zur Aufführung von „Carmina Burana“)